AMBOSS startet Medizin-Podcast

In dem neuen Audio-Format bespricht die ärztliche Redaktion der Wissensplattform im zwei-Wochen-Takt internationale Forschungsergebnisse aus der Inneren Medizin.

erlin/Köln, den 23.06.2019 – Die digitale Wissensplattform AMBOSS erweitert ihr Angebot für Ärztinnen und Ärzte um einen Audio-Kanal: den AMBOSS-Podcast. Darin fasst die Redaktion wichtige Studien zusammen und diskutiert deren Ergebnisse. Eine neue Folge des AMBOSS-Podcasts geht alle zwei Wochen sonntags live.

Das Format hat seinen Ursprung in der Initiative des Studientelegramms, das AMBOSS seit 2017 gemeinsam mit der kardiovaskulären Studiengruppe der Universität des Saarlandes (“HOMe”) und dem Ärzteteam des Frankfurter Agaplesion Markus Krankenhauses herausgibt. Dieser wissenschaftliche E-Mail-Newsletter, den bereits rund 10.000 Ärztinnen und Ärzte lesen, stellt die neuesten Publikationen der internistischen Forschung vor. Interessierte können sowohl das Studientelegramm als auch den Podcast kostenfrei und unabhängig von einem AMBOSS-Zugang abonnieren.

„Angesichts des großen Interesses an unserem Studientelegramm haben wir uns überlegt, wie die teilweise sehr komplexen Inhalte noch leichter in den ärztlichen Alltag passen könnten“, sagt Emrah Hircin, der als Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie die Redaktion des Arzt-AMBOSS leitet. „Mit dem Podcast wollen wir Wissenschaft hörbar machen.“

Den Podcast moderieren die beiden Ärztinnen Dres. med. Anna-Lena Dohrmann und Patricia Hinske aus der AMBOSS-Redaktion. Dohrmann hat vor ihrem Medizinstudium eine journalistische Ausbildung absolviert und als freie Wissenschaftsjournalistin auch für den Hörfunk gearbeitet. Hinske war lange in der Kinderheilkunde tätig und leiht als ausgebildete Sprecherin unter anderem bereits der AMBOSS-Lehrvideo-Serie ‚Auditor‘ ihre Stimme.

Das Format wechselt zwischen Kollegengespräch und Nachrichtenstil. Berücksichtigung finden zunächst Publikationen international anerkannter Fachzeitschriften. Weitere Informationen zum AMBOSS-Podcast sowie die ersten Folgen gibt es ab sofort auf www.amboss.com/de/podcast.